ZUKUNFT

ein cobrasalon.cobra für 7 performerInnen
in der regie und nach einem konzept von calendal klose
mit den performerinnen Clara Maria Alisch,
Mona Louisa-Melinka Hempel,Anna Irmgard Jäger,
Vreni May, Janina Schulz und dem Komponisten Dario Quinones
produziert für das REEPERBAHN FESTIVALS

ZUKUNFT liegt direkt gegenüber der durch den abriss der esso-häuser
geschlagenen wunde in der haut der stadt. In der taubenstrasse und ist
ein abgewrackter damensalon, ein geschlossenes friseurgeschäft: tote
stelle der stadt, abgestorbene materie.
abgetrennte nägel, geschnittene haare: mantisches material, attribute
„der nachtfrau, wahrsagerin, heidnischen priesterin“ (Jacob Grimm,
Deutsche Mythologie), inbegriff des mediums, das als hypnose des
menschen „by the amputation and extension of his own being“ (Marshall
McLuhan, Understanding Media) wirkt: ist das haar die botschaft, die wir
nur nicht rechtzeitig ergriffen haben, auf die wir so wenig gehört haben,
wie die troer auf die schönheit kassandra?

ist der friseur, der tonsor, der barbier, nicht stets der
ort, neuigkeiten, klatsch und tratsch, von herrschaft und umwälzung, von
tod und geburt zu erfahren? beginnt nicht mit dem verlust des haars
buddhas weg der einsicht?

noch einmal öffnet der damn‘ salon in der taubenstrasse im rahmen des
REEPERBAHN FESTIVALS während weniger stunden seine pforten, und
ermöglicht einer kleinen schar besucherInnen der ZUKUNFT nachzugehen:
hier tritt das ICH, gewaschen, gefönt, geschoren, gesalbt, entlaust,
gereinigt ins licht, erkennt sich im spiegel, nimmt seine rolle an,
unterwirft sich der schur, revoltiert als mod hippie punk skin, und
findet sich: ist es ein herrlicher herrenschnitt, ein dammned
damenschnitt? ruft er ein echo hervor?
WELCHES?

acht menschen begleiten die besucherInnen durch den cobrasalon.cobra:
ein parcours zwischen wellnessfarm und opferkult, narzisstischem
selbstentwurf und fernöstlicher selbstaufgabe, politischem rollenspiel
und intimer meditation, berauschtem tanz und nüchterner plauderei.

auf in die ZUKUNFT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *