PASSING PALACE

Wandelbares Archiv für Schönheit und Verlust.

20160911_201928
WANN: 02. Oktober 15-19 Uhr.Wo: im Hof der Uferstudios, Berlin/ Wedding.
WAS: Performative Installation von cobratheater.cobra. Try out.
WIEVIEL: kost nix.
WER: Alle! Aber einzeln und alle 7 Minuten.

WTF: Es handelt sich dabei um eine performative Installation, die die Besucher*innen einzeln begehen können. Sehr exklusiv und trotzdem kommen alle dran! Der PP ist ein wandelbares Archiv für Schönheit und Verlust. Ein Ort an dem Geschichten gesammelt werden, ein Ort an dem Abschiede gefeiert werden, ein Ort aus dem du schöner herauskommst als du rein gegangen bist. Vielleicht.
Noch ist es ein try out, ein erster Versuch. Doch der PP soll wachsen und vor allem mobil werden. Er soll im kommenden Frühjahr aus den Uferstudios hinaus rollen und in die Nachbarschaft ziehen, #ausufern. Dann wird er an verscheiden Plätzen im Wedding ( und der Welt) auftauchen und wieder verschwinden. Und von überall nimmt er etwas mit. Du kannst eine*r der Ersten sein. Komm!

Was Noch:
An dem besagten Nachmittag findet außerdem ein schöner Nachbarschaftsflohmarkt in den Uferstudios statt. hey!

Passing Palace entsteht nach einem Konzept von Hilkje Kempka, Clara Umbach, Maria Umbach und Anne Brammen im Rahmen von Ausufern in den Uferstudios Berlin und wird gefördert von: Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

weiterführend: Passing Palace bei Facebook