BITTERE TRÄNEN

pe

Spiel: Sophie Krauss, Johanna Link, Juno Meinecke, Johannes Rieder
Bühne: Joscha Schell
Dramaturgie: Susanne Wagner
Kostüm: Mascha Bischoff
Kostümassistenz: Simone Ballüer, Sophia Wagner
Regie: Leonie Böhm
Video: Kathrin Dworatzek

„Sei doch sensibel, bitte!“                           Gern.
„Schau, du bist zusammen mit einem Menschen, im Auto oder im Zimmer, und du möchtest etwas sagen, aber du hast AngstDu möchtest zärtlich sein, aber wieder hast du Angst. Du hast [keine] Angst davor einen Punkt zu verlieren, das heißt, der Schwächere zu sein. Der Punkt ist [nie mehr] schrecklich, wo man nicht mehr zurückgehen kann mit sich.“

Darf ich vielleicht deine bitteren Tränen für dich weinen, ja? Oder meine Tränchen in deine reinmixen und zack schmecken sie fast schon süß? Warum ist das ein Stück über Frauen und wie sind Frauen eigentlich? „Bin ich ein reizendes Mädchen?“ Und wie können wir Text, der mir erstmal von Angst, Abhängigkeit und Gewalt erzählt und mich zu macht, so benutzen, bis wir uns damit wieder begegnen können?

Also los: probieren wir diese Sprache, bis wir selbst verstehen, wozu das gut sein kann. Gestalten wir eine Spielhaltung, die danach fragt, wie ein Klischee immer wieder persönlich werden kann in der Begegnung. Eine, die dem Hass, den Konkurrenzsituationen und sadomasochistischen Beziehungsdynamiken eine Bewusstheit und Beweglichkeit entgegenbringt, eine Offenheit und ein immer wieder neues Versuchen.                                                                      „Zeig mal? Sieht doch gut aus oder? Hallo!“

 

„Bittere Tränen“ hatte am 10.01.2014 Premiere im Rahmen der Aufführung der Studienprojekte II der Theaterakademie Hamburg ( 5.Semester Regie) „WUT, SCHWEIß & BILLIGER SEX – Gstandene Stücke“ im Forum/Theaterakademie

bisherige Spieltermine:
20.02, 19h HAU3,100 Grad Festival Berlin
11.05 cobrafestival Hannover
29.05 Kaltstart Festival Hamburg
06.09 Schweinskopf Festival
13.09 Nachtasyl, Thalia Theater

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *